Werner Andres für jahrzehntelanges ehrenamtliches Engagement geehrt

Bei ihrem diesjährigen Neujahrsempfang ehrte die CDU-Fraktion im Regionalverband Saarbrücken wieder ehrenamtlich Tätige für ihr Engagement in den Kommunen. Bei der Veranstaltung im Festsaal des Saarbrücker Schlosses nahm in gewohnt souveräner Manier der Quierschieder CDU-Gemeindevorsitzende Manfred Maurer die Ehrung vor, der auch erster ehrenamtlicher Beigeordneter des Regionalverbandes und damit Stellvertreter des Regionalverbandsdirektors ist. Manfred Maurer wies in seiner Rede darauf hin, dass alle Geehrten stellvertretend für die Vielzahl an ehrenamtlichen Kräften stehen und dass ohne ihr Engagement das Gemeinschaftsleben im Regionalverband ein gutes Stück ärmer wäre.

Aus Quierschied wurde in diesem Jahr Werner Andres geehrt, der sich seit mehr als 50 Jahren mit hohem persönlichen Engagement der Förderung des Tischtennissports in der Gemeinde verschrieben hat. 1958 ist er in den Turnverein Quierschied eingetreten, in dessen Tischtennis-Sparte er ab 1961 zunächst als Kassenwart wirkte. Von 1972 bis 1981 sowie von 1989 bis 2013 übernahm er das Amt des Spartenleiters und bestimmte in dieser Funktion die Entwicklung des Tischtennis’ in Quierschied maßgeblich mit.

Werner Andres hat den Tischtennissport in den Turnverein integriert und über Jahrzehnte hinweg das Training organisiert sowie einige große Tischtennis-Turniere und sogar zwei Länderspiele in der Gemeinde mit begleitet. Unter seiner Führung hat der Verein mehrere Top-Spieler hervorgebracht, unter anderem den früheren Saarlandmeister und Bundesligaspieler Horst Groß und die Bastian-Brüder. Auch der heutige Präsident des Landessportsverbandes, Klaus Meiser, hat sein sportliches Engagement bei der Sparte Tischtennis im TV Quierschied begonnen.

Dank des unermüdlichen Wirkens von Werner Andres verfügt der Verein heute noch über fünf aktive Herrenmannschaften, vier Jugendmannschaften und eine Seniorenmannschaft – und ist damit auch ein Vorzeigeprojekt des Breitensports. Für sein Engagement erhielt Werner Andres von Innen- und Sportminister Klaus Bouillon, dem Gastredner des Neujahrsempfangs, eine Urkunde sowie von den Gästen anhaltenden Beifall als Zeichen der Würdigung seiner Verdienste.


Veröffentlicht am 13. Januar 2015 in der Kategorie Gemeindeverband

« zurück