CDU will Bergbauausstellung in Quierschied

Die Bergbauausstellung „Das Erbe“ macht ab September unter dem Titel „Das Erbe on Tour“ Station in saarländischen Kommunen. Das hat das MedienNetzwerk SaarLorLux um den „Tag des Bergmanns“, den der Landesverband der Bergmanns-, Hütten- und Knappenvereine am Sonntag (25.06.) veranstaltet hat, mitgeteilt. Die virtuelle Ausstellung bietet dem Besucher unkonventionelle Erlebnismöglichkeiten und noch nie dagewesene Perspektiven, um die Bergbaukultur und -geschichte ganz modern zu erfahren, so die Beschreibung der Ausstellung. Das einzigartige Angebot, das mit Unterstützung des Google Cultural Insitute geschaffen worden ist, richtet sich insbesondere an Schulklassen, aber auch an die interessierte Öffentlichkeit. Interessierte Städte und Gemeinden können sich an das MedienNetzwerk SaarLorLux wenden, das für die Umsetzung von „Das Erbe in Tour“ verantwortlich ist.

Die Quierschieder CDU regt nun an, dass die Ausstellung auch in der Gemeinde Station machen solle. Als vom Bergbau ganz besonders geprägte Gemeinde sei Quierschied geradezu prädestiniert für dieses Projekt, so der Partei- und Fraktionsvorsitzende Timo Flätgen, deshalb solle sich die Gemeindeverwaltung darum bemühen, dass die Ausstellung auch hier stattfindet. Als Veranstaltungsort bringt Flätgen den neuen Veranstaltungssaal in der Quierschieder Ortsmitte ins Gespräch, der im September eröffnet wird und sich auch durch die Fußläufigkeit zur Gemeinschaftsschule hierfür eignet. Genauso kämen aber auch die Ortsteile Fischbach-Camphausen und Göttelborn als ehemalige Grubenstandorte in Frage. Die Gemeinde solle nun zeitnah mit den Organisatoren in Kontakt treten und die Details klären.


Veröffentlicht am 27. Juni 2017 in der Kategorie Gemeindeverband

« zurück