Bernd Schröder für großes Engagement in der Rumänienhilfe geehrt

Bei ihrem diesjährigen Neujahrsempfang ehrte die CDU-Fraktion im Regionalverband Saarbrücken wieder ehrenamtlich Tätige für ihr Engagement in den Kommunen. Bei der Veranstaltung im Festsaal des Saarbrücker Schlosses nahm in gewohnt souveräner Manier Manfred Maurer, der erste ehrenamtlicher Beigeordnete des Regionalverbandes, die Ehrung vor. Er wies in seiner Rede darauf hin, dass alle Geehrten stellvertretend für die Vielzahl an ehrenamtlichen Kräften stehen und dass ohne ihr Engagement das Gemeinschaftsleben im Regionalverband ein gutes Stück ärmer wäre.

Aus der Gemeinde Quierschied wurde in diesem Jahr Bernd Schröder geehrt, der sich seit Jahrzehnten mit großem persönlichen Einsatz in der Rumänienhilfe engagiert. Seit 1990 ist er aktiver Helfer des Deutsch-Rumänischen Freundschaftskreises Saarland e.V. und leitet die örtliche Rumänienhilfe in Quierschied. Seither hat Bernd Schröder eine Vielzahl von Hilfsmaßnahmen organisiert und durchgeführt. Er hat unter anderem Hilfsgüter gesammelt, sortiert, verpackt und transportfähig gemacht sowie einige Transporte selbst gefahren. Insgesamt war er an 186 Hilfstransporten mit 2.678 Tonnen Hilfsgütern beteiligt.

Besondere Erwähnung verdient das Engagement von Bernd Schröder während 34 jeweils einwöchigen Hilfseinsätzen vor Ort in Rumänien, bei denen er unter anderem für die Errichtung diverser Wasserversorgungsnetze, Sanitäranlagen und weiterer technischer Maßnahmen aktiv mit Hand angelegt hat. Darüber hinaus gilt das jahrzehntelange ehrenamtliche Engagement von Bernd Schröder auch dem Turnverein Quierschied, dessen Vorstand er viele Jahre angehörte. Heute ist er als dessen Mitbegründer Vorstandsmitglied im Förderverein Jahnturnhalle Quierschied.

Aufgrund dieser außerordentlichen Verdienste erhielt Bernd Schröder aus den Händen des Bundestagsabgeordneten Alexander Funk, dem Gastredner des Neujahrsempfangs, eine Urkunde und ein Präsent sowie von den Gästen anhaltenden Beifall als Zeichen der Würdigung seiner Verdienste. Ein Dankeschön galt dabei auch der Ehefrau von Bernd Schröder, Eva, die über all die Jahre die Aktivitäten ihres Mannes tatkräftig mit begleitet und unterstützt hat. Zu den ersten Gratulanten zählten auch der Quierschieder CDU-Gemeindevorsitzende Timo Flätgen und die stellvertretende Ortsvorsteherin von Fischbach-Camphausen, Vera Dörr.


Veröffentlicht am 10. Januar 2016 in der Kategorie Gemeindeverband

« zurück