Am Sonntag „Ja“ für Lutz Maurer!

Die CDU in der Gemeinde Quierschied unterstützt bei der Bürgermeisterwahl am kommenden Sonntag, 31. Mai, den parteilosen Wahlbewerber Lutz Maurer. „Wir rufen unsere Mitglieder und Unterstützer auf, am Sonntag wählen zu gehen und mit ‚Ja’ für Lutz Maurer zu stimmen“, erklärt der CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Timo Flätgen. Bereits im Februar hatte sich eine Mitgliederversammlung der Christdemokraten aus den drei Ortsteilen der Gemeinde einstimmig für Lutz Maurer ausgesprochen. Dort wurde bei der Kandidatenvorstellung deutlich, dass Maurer die Rolle des Bürgermeisters insbesondere als Moderator versteht und die laufenden Projekte in der Gemeinde kommunikativ und lösungsorientiert anpacken will.

„In Zeiten wie diesen, in denen wichtige Entscheidungen für die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde zu treffen sind, ist eine breite politische Basis hierfür von besonderer Bedeutung. Mit der gut funktionierenden Zusammenarbeit von CDU und SPD im Gemeinderat heben wir uns bereits jetzt von den Kommunen ab, in denen parteipolitische Auseinandersetzungen allzu oft die Tagesordnung bestimmen. Mit einem Bürgermeister, der keiner Partei angehört, wollen wir diesen konstruktiven Weg weitergehen“, so Flätgen weiter.

Wie sich nach dem Ende der Bewerbungsfrist herausgestellt hat, gibt es bei der Wahl am 31. Mai neben Lutz Maurer keinen weiteren Bewerber. Dennoch muss abgestimmt werden – und zwar mit „Ja“ oder „Nein“. Eine Wahl durch den Gemeinderat wäre aus rechtlichen Gründen nicht so einfach möglich gewesen, wie häufig angenommen. Denn dazu hätte der Kandidat seine eigene Bewerbung wieder zurückziehen müssen. Timo Flätgen: „Dass Lutz Maurer sich stattdessen dem Votum der Wählerinnen und Wähler stellt, ist vor diesem Hintergrund gut nachvollziehbar. Daher werben wir dafür, dass möglichst viele Bürgerinnen und Bürger am Sonntag wählen gehen und für Lutz Maurer stimmen.“


Veröffentlicht am 26. Mai 2015 in der Kategorie Gemeindeverband

« zurück