Erfolgreiches Heringsessen mit Europa-Kandidat Roland Theis

Am Sonntag nach Fastnacht fand das diesjährige Heringsessen des CDU-Gemeindeverbandes Quierschied in Göttelborn statt. Rund 90 Mitglieder und Freunde der Union, aber auch interessierte Bürger waren der Einladung in die bis auf den letzten Platz belegte Cafécantine Flöz gefolgt. Ehrengast und Hauptredner des Abends war Roland Theis, saarländischer Justiz- und Europa-Staatssekretär, in seiner Funktion als Spitzenkandidat der CDU Saar für die Europawahl am 26. Mai.

Engagiert und leidenschaftlich schilderte Roland Theis seine Motivation zur Kandidatur für das Europäische Parlament. „Wir Saarländer leben Europa. Wir sehen, wo es hakt. Wir profitieren, wenn es gut funktioniert. In einem Europäischen Parlament ohne Saarländer fehlt etwas. Unsere Perspektive und unsere Interessen in Brüssel zu vertreten, dafür will ich arbeiten“, sagte Theis und bekam dafür anhaltenden Beifall. In seinem Wahlkampf sei es ihm dabei auch wichtig, nicht alle, die an der EU etwas kritisch sehen, zu Europa-Gegnern zu erklären. Sein Programm stelle er unter die Überschrift „Europa. Besser. Machen!“

Auch die Kandidatinnen und Kandidaten der CDU für die Ortsrats- und Gemeinderatswahlen am 26. Mai waren zahlreich vertreten und nutzten den Abend für den Austausch mit den weiteren Gästen. Ebenso stellte Ralph Schmidt, CDU-Kandidat für das Amt des Regionalverbandsdirektors, sich und seine Ziele vor. Beim Herings- oder wahlweise Wiener-Essen fand die gelungene Veranstaltung ihren Ausklang in geselliger Runde.


CDU stellte Gebietsliste für Gemeinderat auf

Die CDU hat mit der Aufstellung der Gebietsliste für den Quierschieder Gemeinderat die letzten personellen Weichenstellungen für die Kommunalwahl vorgenommen. Zum Spitzenkandidaten wurde auf einer Gemeindeversammlung am 18. Februar Stefan Ziegler gewählt, der auch im Ortsteil Quierschied für das Amt des Ortsvorstehers kandidiert. Auf ihn folgen Stefan Chadzelek (Fischbach-Camphausen), Eva Bastian (Quierschied), Hans-Peter Wilhelm (Göttelborn) und Armin Quinten (Quierschied).

Spitzenkandidat Stefan Ziegler freute sich, mit einer guten Mischung aus jungen und erfahrenen Kandidatinnen und Kandidaten in den Wahlkampf gehen zu können. Das personelle Angebot der CDU repräsentiere verschiedene Berufs- und Gesellschaftsgruppen und die Kandidatinnen und Kandidaten seien neben der Kommunalpolitik auch fest im Gemeinschaftsleben der Gemeinde Quierschied verankert, stellte er heraus. Daher sind die Listen in Quierschied, Fischbach und Göttelborn ein überzeugendes Angebot an alle Wählerinnen und Wähler, so Stefan Zieger.

Der Gemeindeverbandsvorsitzende Timo Flätgen gab als Wahlziel aus, dass die CDU stärkste politische Kraft in der Gemeinde werden wolle. Für den Wahlkampf kündigte er eine sachliche und faire Auseinandersetzung mit den politischen Mitbewerbern an.


Roland Theis und Ralph Schmidt zu Gast bei der Senioren Union

Der Neujahrsempfang der Senioren Union Saarbrücken-Land fand in diesem Jahr in Göttelborn statt. Als besondere Gäste nahmen an der Veranstaltung, die sich regen Zuspruchs erfreute, der Spitzenkandidat der CDU Saar für die Europawahl Roland Theis sowie der Kandidat für den Regionalverbandsdirektor Ralph Schmidt teil. Roland Theis, aktuell Justiz- und Europastaatssekretär des Saarlandes, erklärte: „Für mich ist die europäische Idee von Anfang an Dreh- und Angelpunkt meines politischen Engagements gewesen. Ich freue mich daher sehr auf einen Wahlkampf, in dem ich für meine Überzeugung eines Europas der nächsten Generation streiten darf“. Und der Landesvorsitzende der Senioren Union Saar, Manfred Maurer, unterstrich: „Wer will, dass das Saarland in Zukunft einen Vertreter im Europäischen Parlament hat, wählt am besten die CDU“.


Ralph Schmidt ist CDU-Kandidat für den Regionalverbandsdirektor

Ralph Schmidt soll für die CDU neuer Regionalverbandsdirektor werden. Der geschäftsführende Kreisvorstand der CDU Saarbrücken-Stadt sowie der Kreisvorstand der CDU Saarbrücken-Land haben ihn jeweils einstimmig für die Wahl am 26. Mai 2019 nominiert, die mit der Kommunal- und Europawahl stattfindet.

Ralph Schmidt ist 48 Jahre alt, verheiratet und wohnt mit seiner Familie im Riegelsberger Ortsteil Walpershofen. Der dreifache Familienvater ist Dipl.-Ingenieur für Architektur und seit vielen Jahren Geschäftsführer der bekannten Energieberatungs-Gesellschaft ARGE-SOLAR. Ralph Schmidt ist seit zehn Jahren Ortsvorsitzender der CDU Walpershofen und ebenso lange kommunalpolitisch im Orts- und Gemeinderat seiner Heimatgemeinde aktiv.

Die beiden Kreisvorsitzenden Michael Adam (Saarbrücken-Land) und Peter Strobel (Saarbrücken-Stadt) sind sich einig, mit Ralph Schmidt einen fähigen und qualifizierten Kandidaten für das Amt des Regionalverbandsdirektors gefunden zu haben. In den kommenden Wochen und Monaten wird Ralph Schmidt auch in der Gemeinde Quierschied präsent sein und sich und seine Ziele bekannt machen.


Ministerpräsident Hans ehrte Manfred Maurer und Gertrud Langenfeld

Die CDU-Fraktion im Regionalverband Saarbrücken hat im Festsaal des Saarbrücker Schlosses wieder ihren traditionellen Neujahrsempfang gefeiert. Festredner des Abends war Ministerpräsident Tobias Hans, der mit dem ersten Beigeordneten Manfred Maurer aus Quierschied ehrenamtlich tätige Bürger, die in der Seniorenbetreuung aktiv tätig sind, auszeichnete.

Als Überraschung des Abends ehrte der Ministerpräsident jedoch zuerst Manfred Maurer selbst für dessen Engagement. Denn schon vor über 25 Jahren hatte der heutige erste ehrenamtliche Beigeordnete des Regionalverbandes die Idee, dass die Christdemokraten Persönlichkeiten aus allen Kommunen des Regionalverbandes Saarbrücken auszeichnen. Diese Leuchttürme oder auch „stille Helden des Alltags“ sind eine Bereicherung des Gemeinschaftslebens und werden seitdem beim Neujahrsempfang gewürdigt. Und seit dieser Zeit engagiert Manfred Maurer sich als Ideengeber und Moderator und wurde deshalb in diesem Jahr hierfür besonders geehrt.

In seiner Kurzlaudatio stelle Manfred Maurer dann für die Gemeinde Quierschied das Engagement von Gertrud Langefeld heraus. Als „Trude“ kennt man sie im Seniorenkreis St. Paul. Dort ist sie mit viel Herzblut engagiert, um für Seniorinnen und Senioren die Anbindung ans Gemeinschaftsleben zu gewährleisten. Mit ihrem Team bringt sie Vieles in Schwung. Zuhören, organisieren und kümmern sind dabei wichtige Attribute, um die Belange älterer Menschen um ein großes Übel, das der Einsamkeit, zu vermindern. Sie hat dazu eine gute Vorbildung, früher Dekanatsjugendleiterin, im Beruf KiTa-Erzieherin und aktuell seit 12 Jahren Vorsitzende des Pfarrgemeinderats. Für ihren enormen Einsatz gebührt Gertrud Langenfeld großer Dank und Anerkennung. Nach dem verdienten Applaus und einer Dankesurkunde aus den Händen des Ministerpräsidenten gab es auch die ersten Gratulationen aus Reihen der Quierschieder Christdemokraten.


Hermann Meyer mit Freiherr-vom-Stein-Medaille ausgezeichnet

Kurz vor Weihnachten erhielt Hermann Meyer aus Quierschied aus den Händen von Innen-Staatssekretär Christian Seel die Freiherr-vom-Stein-Medaille. Mit dieser Auszeichnung ehrt das Saarland alle zwei Jahre Bürgerinnen und Bürger, die sich durch ihre ehrenamtliche Tätigkeit um die kommunale Selbstverwaltung verdient gemacht haben.

Hermann Meyer habe wie auch die weiteren Geehrten mit seinem außerordentlichen Engagement „die uneigennützige Bereitschaft, für die Allgemeinheit und das Gemeinwohl zu wirken“ zum Ausdruck gebracht, unterstrich Staatssekretär Christian Seel bei der Feierstunde im Festsaal des Rathauses Saarbrücken. Menschen wie er haben damit „immer wieder Ideenreichtum und Kreativität bewiesen und in ihrem kommunalen Umfeld Handlungsspielräume ausgelotet, um damit Akzente für ihr Dorf, ihre Gemeinde oder ihre Stadt zu setzen. Wir brauchen Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, sich diesen Herausforderungen zu stellen und sich in der Kommunalpolitik zu engagieren“, so der Staatssekretär.

Weiterlesen »