Aus dem Gemeinderat: CDU setzt aktuelle Themen auf Tagesordnung

Die CDU-Gemeinderatsfraktion hatte für die August-Sitzung des Gemeinderates acht Fragen zum Tagesordnungspunkt „Mitteilungen und Anfragen“ eingereicht. Damit hat sie – bei ansonsten überschaubarer Tagesordnung – dafür gesorgt, dass aktuelle und für die Bürgerinnen und Bürger konkret relevante Themen angesprochen wurden. Für den Ortsteil Quierschied wollte Eva Bastian den Sachstand zur Verkehrssituation in der Straße Am Mühlenberg erfahren. Die Göttelborner Ratsmitglieder Franz-Rudolf Krumeich und Hans-Peter Wilhelm interessierte die Folgen des Starkregens für die Halde Göttelborn, insbesondere welche Maßnahmen wie z.B. eine Hangbegrünung für die Zukunft geringere Beeinträchtigungen versprechen.

Weiterlesen »


„Saarland-Kasse“ große Chance für mehr Gestaltungsspielraum der Gemeinde

Die saarländischen Städte und Gemeinden haben bundesweit die höchsten Schulden. Dazu tragen vor allem die rund 2 Milliarden Euro an Kassenkrediten bei. Diese stellen die meisten Kommunen – so auch Quierschied – bislang vor eine unlösbare Herausforderung. Dabei ist unsere Gemeinde weitgehend unverschuldet in die Situation geraten, den laufenden Betrieb nicht mehr aus eigener Kraft, sondern nur mittels solcher Kassenkredite bewältigen zu können: Der Strukturwandel im Saarland zeigt hier deutlich seine Auswirkungen, und Quierschied ist davon insbesondere mit der Schließung zweier Gruben und erheblichen Reduzierungen beim Kraftwerk Weiher besonders hart getroffen worden.

Weiterlesen »


Hohe PCB-Belastung im Fischbach Thema im Gemeinderat

In der Mai-Sitzung des Gemeinderates Quierschied war ein zentrales Thema die hohe PCB-Belastung im Fischbach. Bei Messungen waren im Fischbach teils stark erhöhte Werte dieses Stoffes nachgewiesen worden, dessen Herkunft unter anderem auch in der Einleitung von Grubenwasser zu suchen ist. Die Gemeinde musste diese unerfreulichen Messergebnisse aus der Presse erfahren, worüber Bürgermeister Lutz Maurer seinen Unmut in Richtung saarländisches Umweltministerium deutlich machte. Daraufhin entsandte das Ministerium drei Experten, darunter der Humantoxikologe Professor Michael Schwarz von der Technischen Universität Tübingen, die dem Gemeinderat nun Rede und Antwort standen.

Weiterlesen »


Interkommunale Zusammenarbeit: Sachliche Argumente entscheidend

Auf Anregung der CDU-Fraktion war das Thema Interkommunale Zusammenarbeit auf die Tagesordnung der April-Sitzung des Gemeinderates Quierschied gelangt. Bereits im vergangenen Jahr hatten Experten der Firma „Teamwerk“ die Strukturen der Gemeinde Quierschied sowie der Nachbarkommunen Sulzbach und Friedrichsthal untersucht und auf weitere Kooperationsmöglichkeiten hin überprüft. Die Untersuchung richtete den Fokus auf die Bereiche Standesamt, Steueramt, Kasse, Ordnungsamt, EDV und Bauhof. Nun geht es darum, dass sich die drei Kommunen auf konkrete Umsetzungsschritte verständigen.

Weiterlesen »


Armin Quinten neu in der Gemeinderatsfraktion

In der letzten Sitzung des Gemeinderates Quierschied wurde Armin Quinten von Bürgermeister Lutz Maurer als neues Gemeinderatsmitglied der CDU verpflichtet. Er rückt damit für Lena Benetello nach, die ihr Mandat aufgrund Wegzugs aus der Gemeinde Quierschied niederlegen musste. Der 58-jährige Quierschieder zählt fortan zur 14-köpfigen CDU-Fraktion. Kommunalpolitische Erfahrungen konnte Armin Quinten schon in den zurückliegenden Jahrzehnten reichlich sammeln. So wurde er bereits in den 1980er Jahren als Vertreter der Jungen Union in den Gemeinderat Quierschied gewählt. Seit einigen Jahren engagiert er sich auch als stellvertretender Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Quierschied und ist in der Arbeitnehmervereinigung CDA aktiv. Die CDU in der Gemeinde Quierschied bedankt sich bei Lena Benetello für ihre Tätigkeit im Gemeinderat. Ihren Nachfolger Armin Quinten heißen wir ganz herzlich in der Gemeinderatsfraktion willkommen und freuen uns auf die künftige Zusammenarbeit.


CDU gratuliert Alfred Werny zum Verdienstkreuz

Vor wenigen Tagen erhielt Alfred Werny aus Quierschied aus der Hand von Sozialministerin Monika Bachmann, im Auftrag des Bundespräsidenten, das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland. Dies ist die würdige Anerkennung seiner vielfältigen Engagements im kirchlichen Bereich, die er seit seiner Jugendzeit und noch bis heute im Seniorenkreis St. Paul Quierschied aktiv ausübt. Sie gehen weit über das zu erwartende Maß hinaus, weshalb man mit Recht von einer Auszeichnung für die große Lebensleistung Alfred Wernys sprechen kann. „Du bist ein Leuchtturm, der Licht gibt durch seinen christlichen Glauben, du lebst seit Jahrzehnten in deiner Pfarrgemeinde Mitmenschlichkeit vor und hast in der Zivilgemeinde in der Daseinsvorsorge einen ganz wichtigen Beitrag geleistet“, hob der erste Beigeordnete des Regionalverbandes Saarbrücken, Manfred Maurer, hervor, „dafür gebührt dir Dank, Anerkennung und eine gute Portion Respekt!“ Neben Manfred Maurer gehörte auch Stefan Ziegler, stellvertretender CDU-Fraktionsvorsitzender im Quierschieder Gemeinderat, zu den ersten Gratulanten. Sie beglückwünschten Alfred Werny, dessen Frau Erna sowie die zahlreichen Unterstützerinnen aus dem Seniorenkreis St. Paul für ihren großen, wertvollen Einsatz.